• Janaina
  • Svennybunny
  • Nightlady
  • Miss Naughty
  • Soulsearch
  • Regenhut
  • Stilvoll
  • Someday
  • Fee

  • myblog.de/dolphinscry



    powered by
    myblog.de









    Ich verzeihe, aber ich vergesse nicht.
    1.9.04 23:36


    Manchmal in der Stadt bekomme ich ganz pl?tzlich totale Herzschmerzen. Wenn ich das Elend dieser Welt sehe.

    Kann mir eigentlich mal jemand erkl?ren, was in Punks so vorgeht? Ich habe ?berhaupt nichts gegen sie, und bin da auch total tolerant, nur versuch ich mir die ganze Zeit zu erkl?ren, wie man sich selbst eigentlich so verunstalten kann?
    Es ist wirklich nicht so, dass ich was dagegen habe, da ich es grad nicht mag, wenn alle gleich rumlaufen, nur m?cht ich das einfach mal verstehen. F?r jeden ist ?sthetik was anderes, nur frag ich mich, ob Punks sich eigentlich selbst lieben k?nnen?Ob sie zufrieden mit sich sind, wenn sie in den Spiegel schauen?
    Ich m?chte nur ein bisschen Antwort und die Menschen auf dieser Welt ein wenig verstehen.

    Wenn man sich selbst schon nicht versteht;-)

    Irgendwie habe ich in letzter Zeit echt Probleme mit meinem Selbstbild. Vorallem kann ich nicht mehr einsch?tze ob ich dick oder d?nn bin, das ist total seltsam.

    Schule ist anstrengend. Sehr sehr sehr anstrengend.

    Zu Hause hab ich mir jetzt ein kleines Heimstudio eingerichtet, f?r ganz viele sch?ne Fotos hoffentlich Mit Baustrahlern und allem was dazugeh?rt*freu*....

    Komisch. Ich liebe die Menschen, aber hasse sie gleichzeitig so sehr, dass es schmerzt.
    3.9.04 23:42


    Es gibt nicht viele Leute, f?r die ich meine Hand ins Feuer legen w?rde. Es ist schmerzhaft zu erkennen, dass man sich umsonst verbrannt hat.
    14.9.04 23:24


    Warum tun alle Menschen die mir was bedeuten, so unheimlich weh?
    15.9.04 22:36


    Das wei?e Haus mit blauem Dach


    Sie hatten eine Wohnung, mitten in der Stadt,
    die Wohnung war klein und hatte weder Garten noch Platz.
    Sie bauten ein Haus, fernab des Geschehens,
    sie genossen die Ruhe, die Aussicht, das Leben.

    Das Traumhaus wurde es genannt,
    die W?nde waren frisch gestrichen,
    viele Zimmer f?r viele G?ste,
    das wei?e Haus mit blauem Dach.

    Doch die Wolken zogen und verzogen,
    die Blumen bl?hten und verbl?hten,
    die Hausklingel h?rte auf zu l?uten,
    die Fensterl?den blieben geschlossen.

    Die Jahre gingen und vergingen,
    das Telefon war stillgelegt,
    das Feiertagsgeschirr vergessen,
    das G?stebuch blieb unbeschrieben.

    Das junge Paar ist alt geworden,
    die Kinder schon lange aus dem Haus,
    und das einzige von damals ist geblieben,
    die Erinnerung an die gro?e, laute Stadt.
    25.9.04 13:12


    Es gibt so Charakterz?ge von mir, die ich 1. nicht mag und 2. noch nicht mal ?ndern kann.
    Das beste Beispiel daf?r ist, dass ich ABSOLUT nicht nachtragend sein kann. Furchtbar.
    Egal wie sehr mich jemand verletzt hat, kurze Zeit sp?ter kann ich einfach nicht mehr b?se sein. Vorallem wenn ich denjenigen eigentlich wirlich mag. Da gibts jemanden, den ich wirklich lieb hab, nur hat der leider die Macke, dass er sich einfach mal monatelang nicht melden kann. Irgendwann hab ich gerafft, dass es so seine Art ist und noch nicht mal was mit mir zu tun hat, aber ich hasse es trotzdem.
    Derjenige hat mich heute angerufen und ich verstehe mich wieder so blendend mit ihm wie nie zuvor. Er brauch zum Abschied einfach nur "tsch?? meine liebe" zu sagen und schon ist wieder alles vergessen. Oder besser gesagt verziehen. Weil vergessen gibts bei mir nicht. Nur verdammt noch mal verzeihen.
    26.9.04 23:26


    "Christine, warum bist du so demotiviert?"
    Ich schwieg. Aber ich dachte:
    Sind sie schon mal einem Ball hinterhergerannt, von dem sie wissen, dass sie ihn nie bekommen werden?
    Oder haben sie schon mal Dinge gewollt, und nach hunderten Versuchen festgestellt, dass sie umsonst k?mpfen?

    Nein, wusste ich. Er hat es noch nie erlebt.


    ------------------------------------------------------------------------
    Ich rannte dem Ball hinterher
    und wollte ein Tor schie?en
    aber der Ball sprang so
    dass ich nur noch rannte
    und nicht schie?en konnte

    Ich stieg Felsen um Felsen
    einen hohen Berg empor
    aber ich rutschte so
    dass die Spitze noch weiter
    entfernt zu sein schien

    Ich lief einen langen Weg
    und wollte Herzen finden
    aber ich verirrte mich so
    dass ich mich niemals mehr
    zum Narren machen wollte

    Ich tr?umte von Tr?umen
    und wollte Erfolge s?hen
    aber ich wollte so sehr
    dass ich es nie schaffte
    ?berhaupt noch zu k?nnen

    ------------------------------------------------------------------------

    27.9.04 19:25


    Ich finde auch- oder gerade- bei Eltern sollte es Tabus geben. Meiner Meinung nach gibt es einfach Dinge, die man nicht aussprechen sollte, wenigstens aus Respekt gegen?ber dem anderen.
    28.9.04 22:33


     [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
    myblog.de